Mesotherapie: was ist das?

Wer sich heute mit dem Thema Beauty und Anti-Aging beschäftigt, stößt früher oder später auf die Mesotherapie, die von den Kosmetikerin, die sie anbieten, oft als die neueste und beste Wunderwaffe gegen das Altern überhaupt gepriesen wird. Doch was bedeutet Mesotherapie überhaupt? Und ist sie tatsächlich so wirksam wie von vielen Seiten behauptet?

 

 

Die neue Behandlungstechnik, die unter die Haut geht. Optimaler Wirkstofftransport durch fraktionierte Mikro-Kanäle.

Therapie mit Hyaluronsäure, Nährstoffen, Vitamine und Peptiden, verflacht und reduziert mimische Falten, stimuliert die Produktion von Kollagen und Elastin. Perfekte Behandlung für reife Haut.  Fördert die Regeneration von müder, matter und entwässerter Haut. Ernährt die Haut und erhellt das Hautkolorit.
 
Die Haut wird vor der Behandlung mit einer leichten Anästhesiecreme unempfindlich gemacht. Nach der Behandlung ist sie etwa einen Tag lang leicht gerötet, womöglich auch etwas geschwollen. Am darauffolgenden Tag sind bereits erste Ergebnisse erkennbar. In der Regel werden 5 bis 10 Behandlungen im Abstand von 2 bis 4 Wochen durchgeführt.

 
Zu den größten Problemen der gegenwärtigen Kosmetologie zählt die geringe Fähigkeit der Wirkstoffe, in die tieferen Hautschichten zu gelangen. Die Wirkstoffe mit einer Größe über 200 nm (Vitamine, Hyaluronsäure) sind wegen des begrenzten Zwischenzellraums der Epidermis nicht im Stande, die Hautschichten zu durchdringen. Die einzige Möglichkeit für Substanzen, deren Durchmesser 200 nm überschreitet, bleibt die Injektion oder Perforation der Epidermis.
Die Firma Clarena bietet ein neues proffessionelles Gerät Mesotherapy Microneedle System das arbeitet zusammen mit integrierte Nadelhülsen-System (das Cartridge), welches das Einhalten der strengsten Sicherheits- und Hygienenormen gewährleistet. Sicherheitshalber werden die zum Einmalgebrauch vorgesehenen Cartridges in sterile Sichtverpackungen eingepackt. Jedes Cartridge ist mit einer Serienummer versehen.
Die Meso-Cartridges (deren Oberfläche mit 18 Mikronadeln ausgerüstet ist) erlauben eine erfolgreiche Perforation der Epidermis. Durch die Mikroeinstiche können die Wirkstoffe, die wegen ihrer Größe normalerweise keine Chance hätten, die Haut so tief zu durchdringen, schmerzlos in die Dermis eingeführt werden. 
Die Länge der Mikronadeln beträgt 0,5 mm, so kann die Nadel bis 0,3 mm in die Haut eingeführt werden. Die Mikroeinstiche führen zu keiner Beeinträchtigung der Blutkreislaufes. Demnach darf die Behandlung nicht nur von Angestellten in Schönheitskliniken, sondern auch von Kosmetologen und Kosmetikerinnen durchgeführt werden.  

Gegenanzeigen:
- Hautanomalien im Behandlungsbereich: Neurodermitis (Hautveränderungen in Form von Hautausschlag, Jucken, oft vorkommender Flechte, übermäßig trockener und schuppender Haut), Ekzem, Akne, Schuppenflechte, Warzen, Leberflecken, Muttermale, etc.
- entzündete Stellen auf der Haut
- Herpesentzündung 
- Abschwächung der Immunität
- Überempfindlichkeit der Haut

 

Rufen Sie am besten gleich an!

Tel: 0179 - 74 122 34

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Beauty by Natali

Diese Homepage wurde von G.Feodoridi (g.feodoridi@web.de)erstellt.